Kürbiskernöl, Bio

  Bio-Kürbiskernöl, nativ,...
Bio-Kürbiskernöl, nativ, kaltgepresst, Lebensmittel, in der Glasflasche von 250ml, 500ml, 2 x 500ml (1000ml) sowie im Kanister mit 5.000ml (5L) – auf Anfrage auch in größeren Mengen.


Andere Bezeichnungen: Kürbisöl, Kernöl, Original "Steirisches Kernöl" (geschützte Herkunftsangabe), steirisches Ölkürbis-Öl

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG FÜR BIO-KÜRBISKERNÖL
Nussig und kraftvoll, vollmundig, natürlich in Duft, Geschmack und mit kräftiger Farbe – mehrfach prämiert - echt ...

Mehr Text (hier klicken) ...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5

Bio-Kürbiskernöl, geröstet, 250ml
9,90 € *
Grundpreis:
39,60 € pro 1 l

inkl. Mwst.*, zzgl. Versand


Bio-Kürbiskernöl, geröstet, 500ml
16,90 € *
Grundpreis:
33,80 € pro 1 l

inkl. Mwst.*, zzgl. Versand


Bio-Kürbiskernöl, geröstet, 1000ml, 2 x 500 ml Flasche
32,90 € *
Grundpreis:
32,90 € pro 1 l

inkl. Mwst.*, zzgl. Versand


Bio-Kürbiskernöl, geröstet, 5000ml, im Kanister
139,90 € *
Grundpreis:
27,98 € pro 1 l

inkl. Mwst.*, zzgl. Versand


Kürbiskerne ohne Schale BIO ganz, 500 Gramm
9,90 € *
Grundpreis:
19,80 € pro 1 kg

inkl. Mwst.*, zzgl. Versand


Bio-Kürbiskernöl, nativ, kaltgepresst, Lebensmittel, in der Glasflasche von 250ml, 500ml, 2 x 500ml (1000ml) sowie im Kanister mit 5.000ml (5L) – auf Anfrage auch in größeren Mengen.


Andere Bezeichnungen:  Kürbisöl, Kernöl, Original "Steirisches Kernöl" (geschützte Herkunftsangabe), steirisches Ölkürbis-Öl

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG FÜR BIO-KÜRBISKERNÖL

Nussig und kraftvoll, vollmundig, natürlich in Duft, Geschmack und mit kräftiger Farbe – mehrfach prämiert - echt österreichisch !

Vorteil: Das Bio-Kürbiskernöl wird je nach Bedarf und das ganze Jahr über aus den lagerfähigen Kernen gepresst ! Die Kerne werden gereinigt, gemahlen und geknetet, geröstet, abgekühlt und dann kalt gepresst.

Prämiertes Bio-Kürbiskernöl !
Die Ausbeute bei der Pressung ist geringer als bei ungerösteten Kernen, dadurch und auch durch die Kosten der Röstung ist geröstetes Bio-Kürbiskernöl teurer als das ungeröstete, das Aroma ist aber unvergleichleich !

In der Küche findet das Bio-Kürbiskernöl vielseitige Verwendung. Es wird gerne in Zusammenhang mit Salat, Fleisch, Suppen, Sülzen, Speiseeis und in der bekannten steirischen Eierspeis verwendet. Das Öl sollte nicht erhitzt werden, ist also nicht zum Kochen, Braten oder Frittieren geeignet.

REZEPT MIT BIO-KÜRBISKERNÖL
Kürbiskernaufstrich
1 EL Kürbiskernöl
200 g Kürbiskerne
125 g Butter
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
250 g Topfen
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

Den Butter flaumig rühren und den Topfen hinzugeben. Die Zwiebeln fein hacken sowie die Kürbiskerne verkleinern. Schnittlauch und Petersilie schneiden und die Knoblauchzehe pressen. Das Kürbiskernöl und alle restlichen Zutaten zum Topfengemisch hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.


Bio-Kürbiskernöl wird nicht nur in der Küche sondern auch zur äußerlichen Anwendung eingesetzt.

In der Kosmetikindustrie findet das Bio-Kürbiskernöl oft Verwendung als Trägeröl, da es viele hautpflegende Wirkstoffe wie Vitamin A, E und Carotinoide enthält. Es beugt der Austrocknung unserer Haut vor und unterstützt bei schuppiger und rissiger Haut. Besonders mildert es die Faltenbildung und so auch die Hautalterung. Für die kosmetische Verwendung wird nicht geröstetes Öl oder sogar desodoriertes Öl verwendet um weder Farbe noch Geschmack und Geruch in die Kosmetika einzubringen.

REZEPT MIT BIO-KÜRBISKERNÖL IN DER KOSMETIK
Hand und Gesichtscreme für ca. 100g
50g Wasser
20g Kürbiskernöl
20g Sheabutter
10g Emulgator (z.B. Tegomuls) bei sehr trockener Haut kann ca.5% Harnstoff (=Urea) beigefügt werden, dass entspricht 5g.

Auch ein Duft kann zugesetzt werden. Für diese Menge sind 5-8 Tropfen ätherisches Öl ausreichend z.B. das gut hautverträgliche Lavendel- oder Rosengeraniumöl.

In einem Topf werden alle Fette und der Emulgator zum Schmelzen gebracht. Das Wasser wird separat mit allen wasserlöslichen Zutaten (z.B. Urea) erhitzt. Beide Töpfe sollten ungefähr die gleiche Temperatur betragen, ca. 50 Grad, bevor sie anschließend zusammengeschüttet und verrührt werden. Die Creme soll bis sie Körpertemperatur erreicht hat, immer wieder gerührt werden. Zum Schluss werden die ätherischen Öle dazu geben und vorsichtig untergerührt.


WERTVOLLE INHALTSSTOFFE DES BIO-KÜRBISKERNÖLS
VITAMIN A, VITAMIN B, VITAMIN C und VITAMIN E

EINIGE DER FETTSÄUREN IM EINZELNEN                            
Linolensäure 0,3
Linolsäure 50
Ölsäure 34
Palmitinsäure 8
Palmitoleninsäure 0,3
Stearinsäure 5
Arachinsäure 0,5
Behensäure 0,9
Eicosensäure 0,4
Myristinsäure 0,2


HERSTELLUNG VON BIO-KÜRBISKERNÖL
Beim steirischen Bio-Kürbiskernöl werden die Kerne vor der Kaltpressung zuerst geschrottet und anschließend geröstet.

Beim prämierten Bio-Kürbiskernöl ist die Ausbeute bei der Pressung geringer als bei ungerösteten Kernen, dadurch und auch durch die Kosten der Röstung ist geröstetes Bio-Kürbiskernöl etwas teurer als das ungeröstete. Um einen Liter Öl zu gewinnen, benötigt man ca. 3 Kg Kürbiskerne oder ca. 38 Kürbisse.

Das natürliche Bio-Kürbiskernöl (ungeröstet) wird ohne jegliche Vorbehandlung kaltgepresst. Es ist sehr bekömmlich, mild fruchtig und schmeckt nussig. Dieses hochwertige Öl wird überwiegend für Salate, Rohkost und zur Einnahme verwendet.

Steirisches Kürbiskernöl (geröstet)
Das steirische Bio-Kürbiskernöl gilt als besonders hochwertig und wurde bereits 1996 als Marke geschützt. Hierbei dürfen lediglich Kürbisse der Gattung Cucurbiata pepo var styraca verwendet werden. Der Anbau und die Pressung müssen in der Steiermark erfolgen. Dabei muss ein ganz bestimmtes Verfahren bei der Herstellung eingehalten werden. Es wird immer frisch produziert und nur so viel wie gebraucht wird.

Es gibt ca. 1000 verschiedene Arten an Kürbissen und nur bei einer Sorte wachsen die Kerne ohne harte Schale. Dieser Ölkürbis (Cucurbita pepo var styriaca) ist eine besondere Züchtung der wenig Fruchtfleisch enthält und viele Kerne besitzt.

Bereits in 1930er Jahren verlor der steirische Ölkürbis-Kern durch Züchtung die harte Schale und eignet sich dadurch hervorragend für eine sanfte Röstung und eine Pressung reinen Öls! Statt der harten Schale wird der Kürbiskern von einem dünnen Häutchen umgeben, dieses Häutchen sorgt durch das darin enthaltene Chlorophyl  (das "Grün" der Pflanzen) für die kräftige grüne Farbe und für Zusatzstoffe im Öl die als positiv gesundheitlich eingestuft werden.

Wenn im Herbst die Farbe des Kürbis von grün nach gelborange wechselt, werden die bis zu 1000 Samen maschinell oder in kleinen Betrieben noch mit der Hand aus dem Fruchtfleisch entfernt. Die Samen werden bei maximal 50 °C getrocknet, dadurch werden sie sehr gut lagerfähig. Vor der tatsächlichen Pressung werden die Kerne gereinigt (von Staub und Partikel gesäubert) und dann zerkleinert. Dann wird die Masse mit ganz wenig Salz und etwas Wasser zu einem Brei geknetet. Diese Masse wird dann in einer "Röstpfanne" bei geringer Temperatur langsam erhitzt, so verdunstet das zuvor beigemischte Wasser.

Durch die Röstung entsteht das Aroma und das Bio-Kürbiskernöl ist nun zudem länger haltbar.

KALTPRESSUNG/NATIV
Die geröstete Masse wird nun in mehreren Lagen im schonenden Stempelpressverfahren ohne Zuführung von Hitze gepresst. Das Öl muss nun etwas rasten. Es wird nicht gefiltert, denn dies ist bei diesem schonenden Pressverfahren nicht notwendig.

CHARAKTERISIERUNG BIO-KÜRBISKERNÖL
Das Bio-Kürbiskernöl besitzt seine typische dunkelgrüne Farbe und ist mit seinem typisch fein nussigen Aroma prämiert. So zeichnet sich ein echt steirisches, österreichisches Kürbiskernöl aus.

HERKUNFT VON BIO-KÜRBISKERNÖL
Ca. zwei Drittel der Ölküribisse stammen ursprünglich aus dem traditionellen Gebiet der südlichen Steiermark und Burgenland in Österreich.

 

 
NÄHRWERTTABELLE für 100 g    
Energie/Brennwert 3467 kj /828 kcal  
Eiweiß/Proteine 0,0g  
Kohlenhydrate 0,0g  
- davon Zucker 0,0g  
Fett 99,8g  
- davon ges. Fettsäuren 14,6g  
Salz 0,0  
Omega 3-6-9 0,3/51,0/34,7g  
     
EINIGE DER FETTSÄUREN IM EINZELNEN    
Arachinsäure 0,5
Behensäure 0,9
Eicosensäure 0,4
Alpha-Linolensäure 0,3
Linolsäure 50
Myristinsäure 0,2
Ölsäure 34
Palmitoleinsäure 0,3
Palmitinsäure 8
Stearinsäure 5