*** Rezept zur Salbenherstellung ***, bitte anklicken !

Artikelnummer: 20

Auf dieser Seite findest du Zutaten die du brauchst !

rezept-fuer-salbe

Kategorie: Für Salben

Mehr Text (hier klicken) ...


Beschreibung

Mehr Info zu Projekten mit Kindern finden sie hier:
http://www.hinterauer.info/kraut/vsrohrbach/vsrohrbach2008/index.htm

Auf dieser Seite findest du Zutaten die du brauchst !

rezept-fuer-salbe

Salben werden gerne als Schutz verwendet.
Der Anteil an Bienenwachs legt sich auf die Haut und
verschließt die Haut. Gute Anwendbarkeit für den Schutz
der Lippen, Hände und Gesicht.
Als tägliche Pflege weniger geeignet, da sich Ablagerungen
von Bienenwachs auf der Haut bilden können.

  • Ölauszug als Basis für 100 Gramm, feste Konsistenz:
    85 Gramm Öl,
    15 Gramm Bienenwachs
  • Ölauszug als Basis für 100 Gramm, cremige Konsistenz:
    60 Gramm Ölauszug,
    32 Gramm Sheabutter,
    8 Gramm Bienenwachs

    Die Wirkstoffe werden über kalten oder warmen Auszug
    im Öl/Fett gewonnen (siehe Kapitel Mazerate).
    Alle Zutaten in einen Topf geben, im Wasserbad (Topf in Topf)
    erwärmen bis alle Zutaten geschmolzen sind, umrühren, anschließend
    noch warm in die Salbentiegel füllen.
    Verschließen und beschriften.
    Nach wenigen Stunden ist die Salbe fest und fertig.

    Sollen auch wässrige (Wasserauszug) oder alkoholische (Tinkturen)
    Zutaten in die Salbe, verwendet man die gleiche Menge Honig
    wie wässrig/alkoholische Zutat.
    Bis zu einem Anteil von 5 % ist dies problemlos möglich.

    Es ist keine Konservierung notwendig, da der Honig
    die geringe Wassermenge konserviert.

    Ich empfehle den Besuch eines Kurses im
    Stübener Kräutergarten:
    http://www.hinterauer.info/kurstermine.htm

Zurück nach oben

Kunden-Tipps (0)

Tipps (aktiv seit Okt. 2014)

Geben Sie den ersten Tipp für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Mehr Info zu Projekten mit Kindern finden sie hier:
http://www.hinterauer.info/kraut/vsrohrbach/vsrohrbach2008/index.htm

Auf dieser Seite findest du Zutaten die du brauchst !

rezept-fuer-salbe

Salben werden gerne als Schutz verwendet.
Der Anteil an Bienenwachs legt sich auf die Haut und
verschließt die Haut. Gute Anwendbarkeit für den Schutz
der Lippen, Hände und Gesicht.
Als tägliche Pflege weniger geeignet, da sich Ablagerungen
von Bienenwachs auf der Haut bilden können.

  • Ölauszug als Basis für 100 Gramm, feste Konsistenz:
    85 Gramm Öl,
    15 Gramm Bienenwachs
  • Ölauszug als Basis für 100 Gramm, cremige Konsistenz:
    60 Gramm Ölauszug,
    32 Gramm Sheabutter,
    8 Gramm Bienenwachs

    Die Wirkstoffe werden über kalten oder warmen Auszug
    im Öl/Fett gewonnen (siehe Kapitel Mazerate).
    Alle Zutaten in einen Topf geben, im Wasserbad (Topf in Topf)
    erwärmen bis alle Zutaten geschmolzen sind, umrühren, anschließend
    noch warm in die Salbentiegel füllen.
    Verschließen und beschriften.
    Nach wenigen Stunden ist die Salbe fest und fertig.

    Sollen auch wässrige (Wasserauszug) oder alkoholische (Tinkturen)
    Zutaten in die Salbe, verwendet man die gleiche Menge Honig
    wie wässrig/alkoholische Zutat.
    Bis zu einem Anteil von 5 % ist dies problemlos möglich.

    Es ist keine Konservierung notwendig, da der Honig
    die geringe Wassermenge konserviert.

    Ich empfehle den Besuch eines Kurses im
    Stübener Kräutergarten:
    http://www.hinterauer.info/kurstermine.htm