hinterauer.info

Verstopfung

 

Für viele Menschen ist Verstopfung ein Problem. Wenn du unsicher bist und dich krank fühlst dann geh´ zum Arzt oder Apotheker. Ansonsten können bereits einfache Dinge sehr hilfreich sein.

  • Lass dich untersuchen ob organisch soweit alles in Ordnung ist.

  • Vermeide Abführmittel.

 

  • Du isst zu wenig.
    Wo nichts ist kann nichts kommen. Wer wenig isst hat auch weniger auszuscheiden.

  • Wie oft ?
    1 x in 1 bis 3 Tagen ist völlig normal, abnormal ist es nur wenn du manchmal 3 x am Tag und dann erst wieder alle 3 Tage auf´s WC gehen kannst.

  • Zu wenig Ballaststoffe.
    Wenn du mehr Ballaststoffe (pflanzliche Fasern) isst musst du auch mehr trinken, denn diese quellen im Darm auf und verursachen Wassermangel (=Verstopfung). 
    D.h. spätestens 1 bis 2 Stunden nach dem Essen solltest du trinken oder erneut trinken.
    Ebenso werden Nudeln, Reis, Polenta und ähnliche Beilagen unterschätzt - diese benötigen für die Verdauung zusätzlich Flüssigkeit. Das kannst du auch ganz einfach nachvollziehen in dem du mal Nudeln oder Reis im Wasser stehen lässt und feststellen kannst wie diese nachträglich aufquellen.

  • Dein Mund ist trocken ?
    Wenn du Durst im Mund verspürst leidet der Körper bereits unter Wassermangel. 
    Wenn die Speicheldrüsen im Mund zu wenig Speichel produzieren können, dann sind die Drüsen für den Magensaft, Bauchspeichel und im Darm ebenfalls in einer Notlage - deine Verdauung ist nicht mehr im Fluss.

  • Ängste ?
    Gewöhne dir an nur 1 x am Tag auf´s WC zu gehen, wenn es geht dann super, wenn nicht dann nicht und mach´dir nicht zu viele Gedanken ...

  • Morgenstund hat Gold im Mund ... oder Wasser ?!
    Trinke am Morgen 1 bis 2 Gläser temperiertes Wasser.

  • Der gesunde Apfel
    Iß frische Äpfel und kaue diese gut. Danach 1 Glas Wasser. Wenn du dies zum ersten Mal machst, dann empfehle ich dir es zu Hause zu machen. Die Verdauung wird angekurbelt und je nach Feinfühligkeit kann dies beim ersten Mal auch Durchfall verursachen.
    Keine Sorge: Äpfel sind kein Abführmittel
    Zeigt es bei dir keine Wirkung ? Dann versuche dasselbe auf leeren Magen.

  • Sauerkraut
    Iß 1 x in der Woche Sauerkraut, gib Kümmel und Wacholder dazu, lass es ausreichend ziehen (schon am Vorabend erwärmen und stehen lassen) bis der Kümmel weich ist.

  • Entspannung
    Manchmal hat Verstopfung auch mit Anspannung und Druck von außen zu tun. Übe dich in Entspannung und im Loslassen.

  • Gymnastik
    Mach Körperübungen die den Bauch massieren, z.B. Yoga, Muskel-Anspannung und –Entspannung.

  • Bitterstoffe
    Iss oder trinke Bitterstoffe, diese regen die Verdauungsdrüsen an. Dazu empfehle ich dir Schnaps, Wein oder Likör aus meinem Angebot: Engelwurz, Wermut, Tausendgüldenkraut.

 

Für weitere Fragen oder ein ausführliches Gespräch kannst du einen Termin mit mir vereinbaren.

Gerne kannst du mich auch zu einem Vortrag über ganzheitliche Ernährung einladen, 
für interessierte Gruppen, Vereine, und Firmen.

Ich bin Yoga-Lehrer, Ganzheitlicher Ernährungsberater und Kräuter-Spezialist.

Michael Hinterauer
Stüben 6
6850 Dornbirn

Österreich

michael@hinterauer.info
T 0043 664 123 1923