Zur Homepage hinterauer.info

N e u i g k e i t e n    J u l i  2 0 1 0  

   

Sommerpause

In der Zeit von 17. Juli bis Ende August bin ich nur zeitweise erreichbar. Anfragen über Mail oder Bestellungen im Shop werden bei nächster Gelegenheit bearbeitet. Den Kurskalender für den Herbst/Winter stelle ich bis Ende Sommer ins Internet. 

Ich wünsche dir einen erholsamen und schönen Sommer und freue mich schon auf vieles Neues und Altes in der zweiten Jahreshälfte ! 

 

Im unteren Teil des Newsletters habe ich wieder alle Information aufgelistet 
die ich bekommen habe.
                                                                              Herzliche Grüße, Michael
     
PS: Gerne berichte ich auch über Veranstaltungen und Aktivitäten Anderer, 
wenn du einen Beitrag zu diesem Newsletter leisten kannst, dann sende mir 
entsprechende Information mit dem Hinweis "für den Newsletter". 
Wenn du dich persönlich vorstellen willst, dann sende mir Text und Bild !
Die Einschaltung im Newsletter ist GRATIS !

 

Einschaltungen sind unentgeltlich, Texte und Bilder unterliegen der Verantwortung des jeweiligen Einsenders.

 

           

Musik


Mercy
 
03.07.2010 21:00 Stöckli Bar, St. Margrethen (CH)
09.07.2010 19:00 Gasthaus Bären, Dornbirn
27.08.2010 21:00 Stöckli Bar, St. Margrethen (CH)
28.08.2010 18:00 Globetrotter-Festival 
18.09.2010 21:00 K&K Bar, Lustenau
04.12.2010 21:00 NullZwo, Bregenz

Weitere Infos mit Demos und Videos, auch der Eigenkompositionen von Doris.

   

Termine Juli 2010

Freitag 2. Juli - noch 2 Plätze frei !
18:00 - 21:00 Betonschalen-Kurs
mit Sabine Söhnel, Vogeltränke und dekorative Betonobjekte, Formgeber sind Pflanzenblätter oder Styropor-Formen.
Im Stübener Kräutergarten, Stüben 6, 6850 Dornbirn

Weitere Information

Wenn du dich für Kurse interessierst, dann sende mir 
bitte ein Mail, dann nehme ich dich in die Liste auf:
michael@hinterauer.info

Das Kursprogramm für den Herbst erscheint im Laufe des Sommers !

  

  

Yoga im Grünen

Das Yoga im Grünen war sehr schnell ausgebucht. Ab September bis Oktober werden wir Yoga weiterhin im Freien machen und dann über den Winter wieder im Martinsbrunnen, Eisengasse 10.

Bei schönem Wetter sind Plätze außerhalb der Überdachung noch frei und können ohne Platzgarantie genutzt werden, einfach vorbeikommen, Dienstag und Donnerstag 20:00, Stüben 6 !
 

Für Anmeldungen und Fragen bitte Mail an mich:
michael@hinterauer.info

Weitere Information auch auf:
www.yoga-yoga.at 

 

 

Produkte

Die neue Serie der Naturkosmetik ist noch nicht fertig, deshalb ist eine Zwischenserie verfügbar: Gesichtscreme, Lotion, Creme für sehr trockene Haut und Hornhaut-Creme.

Balsame
Neu: Thymian sowie Schöllkraut

Sirupe
Spitzwegerich mit Huflattich
Wipfelesirup
Löwenzahnsirup/Honig
Thymian-Salbei-Sirup
Holunder-Sirup

Teekräuter
Teekräuter Ernte 2010 ab September !

Wieder verfügbar:
Teufelskralle-Tinktur

Derzeit ausverkauft:
Baldrian-Wein (gibt es wieder
ab September)

 
 
 

Das Neue Bio-Logo  (oben in der Mitte)

Ab 1. Juli 2010 sind alle neu verpackten Bio-Produkte mit diesem Logo auszuzeichnen:

1. Es darf nur für biologische Lebensmittel, die mindestens 95 Gewichtsprozent Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs enthalten, verwendet werden – nicht bei Produkten mit einzelnen Bio-Zutaten.

2. Umstellungserzeugnisse dürfen nicht mit dem Logo gekennzeichnet werden. 

3. Erzeugnisse, die aus Drittländern in die EU eingeführt werden, dürfen freiwillig mit dem Logogekennzeichnet werden.

4. Für Produkte, deren Produktionsvorschriften in der EU noch nicht harmonisiert sind (z.B. Wein, Gerichte in Gastronomiebetrieben u.a.) darf das Logo nicht verwendet werden.

5. Nationale und private Bio-Logos dürfen weiterhin zusätzlich verwendet werden. 

6. Die Bio-Kontrollnummer der Kontrollstelle, die für die Kontrolle des letzten Erzeugers oder Aufbereiters zuständig ist, muss im selben Sichtfeld wie das Logo angebracht sein.

7. Der Ort der Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe muss unmittelbar unterhalb der Bio-Kontrollnummer angeordnet sein. Die Herkunftsangabe muss in folgender
Form erfolgen:

  • "EU-Landwirtschaft" bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in der EU;
  • "Nicht-EU-Landwirtschaft" bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in Drittländern;
  • "EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft" bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe zum Teil in der EU und zum Teil in Drittländern.
  • Alternativ: Alleinige oder zusätzliche Angabe des Ländernamen bei Erzeugung aller landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in demselben Land.
    (z.B. Österreich-Landwirtschaft)
  • Zutaten, die insgesamt bis 2 Gewichtsprozent der Gesamtmenge Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs ausmachen, können außer Acht gelassen werden.
  • Die genannte Angabe "EU" oder "Nicht-EU" darf nicht in einer auffälligeren Farbe, Größe oder Schrifttype als die Verkehrsbezeichnung des Erzeugnisses erscheinen.

  

 

Aktuelle Berichte zum nachlesen

Bio Zertifikat 2010 vom Stübener Kräutergarten

VN Bericht über den
Besuch von
Wolf-Dieter Storl

1 Tag mit
Wolf-Dieter Storl


Viele kuriose Bilder von Wolf-Dieter Storl ...

 

 

 

       

W e i t e r e   V e r a n s t a l t u n g e n   
u n d   N e u i g k e i t e n

       '
Gerne berichte ich auch über deine Veranstaltungen und Aktivitäten, 
wenn du einen Beitrag zu diesem Newsletter leisten kannst, 
dann sende mir entsprechende Information, 
Bild und Text mit Hinweis auf den Newsletter.

 Einschaltungen sind unentgeltlich, Texte und Bilder unterliegen der Verantwortung des jeweiligen Einsenders.

 

    

  

Infoblatt von Jutta Soraperra - Besonders interessant der Bericht über die "Raben" !

 Info-Blatt als PDF

 

 
 

Wassertränke aus Beton
mit Sabine Söhnel

Leitung: Sabine Söhnel, 
Tel. 0664/75026694
 
Termin: Freitag, 2. Juli 2010
18:00 bis 21:00, 1 Abend
 
Abholtermin (Blätter müssen aushärten!)
wird mit den Teilnehmer/innen vereinbart
  
Kursbeitrag: € 22,- inkl. Materialkosten
 
Kursort: Stübener Kräutergarten, Stüben 6
6850 Dornbirn bei Michael Hinterauer
  
Mitzubringen: 
  • frische Rhabarberblätter
  • versch. Blätter aus dem Garten mit starker Maserung auf der Rückseite (kleine und große)
  • Styroporhalbkugel (Größe nach Belieben – für eine große Schale ca. 30 – 40 cm Durchm.)
  • Schürze
  • Gummihandschuhe
  • Spachtel
  • Schere
  • 10 Liter-Eimer
  • ev. kleine Steine, Metallteile,....zum auf der Außenseite hineindrücken (kann aber auch mit Blättern gemacht werden)

 

Fragen zum Kurs und zu den Materialien bitte direkt an Sabine !  

Falls etwas unklar ist, könnt ihr mich sehr gerne anrufen (0664/75026694) !
Ich freue mich auf einen schönen Abend mit euch !
    
Liebe Grüße
Sabine

 

SOMMER – TANZ - ABENDE


Um auch im Sommer tanzend in Bewegung zu bleiben, gibt es wieder
3 Bauchtanzabende.

Es sind offene Abende, das heißt sie können auch einzeln besucht werden.
Ich freue mich auf alle tanzenden Frauen - auch auf die, die den Bauchtanz neu kennen lernen möchten.

Donnerstag, 8.7.2010
Donnerstag, 15.7.2010 
Donnerstag, 29.7.2010 jeweils von 20 – 22 Uhr

Ort: KINDERGARTEN HÄMMERLESTR, FELDKIRCH- GISINGEN
Kosten: € 17,-- pro Abend

Mitzubringen: bequeme Kleidung, eine Decke, 
Anmeldeschluss: Spätestens 2 Tage vor dem Termin


LEITUNG: WALTRAUD VONBANK, 
Dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Ausbildung in Authentischer Bewegung und meditativen Kreistänzen, langjährige Erfahrung in der Leitung von Bauchtanzgruppen, sowie anderen tanztherapeutischen Frauengruppen.
Dipl. Praktikerin in Breema - Körperarbeit,

Waltraud Vonbank, St. Antoniusstrasse 2, 6800 Feldkirch –Tisis
Tel. 05522/72357 Handy 0664/39 47 920
E-mail: waltraud.vonbank@aon.at

BEI SCHÖNEM WETTER KÖNNEN WIR AUCH IM FREIEN TANZEN..

An diesem Wochenende werden wir die Kraft der Elemente in und um uns erspüren und unserem „elementaren Frausein“ tanzend Ausdruck geben.
Neben Tanzen ganz aus unserem Bauch, ist Raum für Meditation, Entspannung, Ruhe und einfach sein.
Die wunderschöne Naturlandschaft im Bregenzerwald unterstützt uns,
ganz unsere innere Natur zu erkennen und zu leben.

Wir beginnen nach Möglichkeit mit einem gemeinsamen Essen um 18.00.

Ort: Kurhotel Rossbad - Krumbach

Termin: Freitag, 6.August 2010 20.00 - 22.00 Uhr
Samstag, 7.August 2010 10.00 - 22.00 Uhr
Sonntag, 8.August 2010 10.00 - 12.00 Uhr

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke, Socken, evtl. Hüfttuch
Kursbeitrag: Euro 160,--

Leitung: Waltraud Vonbank, Dipl. Tanztherapeutin, 

Tel.Nr. 05522/72357, H 0664/3947920
Anmeldung: Bei der Volkshochschule in Rankweil, Tel. 05522/465 62
E-Mail info@schlosserhus.at / Kurs Nr. 110 R 766

Übernachtung im Kurhotel Rossbad in Krumbach ist von Vorteil. 
E-mail: info@rossbad.com –: www.rossbad.com Tel.Nr. 05513/5110 

 

Mag. Ruth Winkler, 0043 699 11542855
Mag. Monika Schwärzler, 0043 680 2121473
6850 Dornbirn, Rüttenersch 8, 

, info@spiellernteam.at

Familien Sommer 2010
 

12.07.2010 10.00Uhr
14.07.2010 14.00Uhr
20.07.2010 14.00Uhr
22.07.2010 14.00Uhr
Kreatives Rollenspiel für Kinder zum Reinschnuppern...fördert ihre kreatives Potential, 
verleiht ihrer Fantasie Flügel, stärkt ihren Selbstwert,... 
als Tiger, Katze, Pirat, Prinzessin und vieles mehr.
  
Kinder von 4 – 10 Jahren ohne Eltern
Kosten: € 10,- pro Kind und Termin
  
SpielLernRaum, Rüttenersch 8, Dornbirn
SpielLernTeam 0699 11542855 oder 
0680 2121473 und unter: www.spiellernteam.at

Infoblatt zum SpielLern-Team als PDF

 

 

 

Die Kindheit ist die Schatzkammer des Lebens

Das Kind lernt vom Erwachsenen, ohne belehrt zu werden: 
das Aufrichten und Laufen, die Sprache, das Denken und Handeln. Es ahmt den Erwachsenen nach. 

Nachahmung setzt Sinneswahrnehmung voraus. Deshalb werden die Sinne und alle ihre Möglichkeiten im Waldorfkindergarten mit Sorgfalt gepflegt:

Im Waldorfkindergarten und in der Spielgruppe Götzis dürfen Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahren eine liebevolle, von Geborgenheit getragene Spielgruppen – und/oder Kindergartenzeit erleben.

Die altersgemischte Kindergruppe gibt jedem Kind die Möglichkeit seine sozialen Kompetenzen bestmöglich auszubilden.

  • Täglich achten wir darauf, dass die Kinder sich vielseitig bewegen können. So gehören spielen und arbeiten im Garten ebenso in dieses Spektrum wie Reigen- und Singspiele, Fingerspiele und Handarbeiten (z.B. nähen, kochen, backen, schnitzen, filzen, sägen, bohren, Bienenwachs kneten, Aquarellmalen, …).
     

  • Etwas begreifen und darauf zugehen zu können prägt die Wahrnehmung, weitet den Horizont und fördert den Sprachentwicklungsprozess. So bereiten sich unsere Kinder, die sich im phantasievollen, freien Spiel aktiv und vielseitig bewegen, mittels Tüchern, Kissen, Seilen, Brettern, und Wurzeln auch auf eine immer qualifiziertere Denkfähigkeit vor. 
     

  • Das gemeinsame Essen der mit den Kindern aus biologischen Lebensmitteln zubereiteten Jause und das Hören von Geschichten und Märchen runden den erlebnisreichen Tagesablauf ab und führt die Kinder wieder zur Ruhe. Feste Tageszeiten für das Essen und Schlafen und eine gewisse gleichbleibende Struktur des Tages geben dem Kind Sicherheit und Halt.
     


Adresse: im Hag 16 b, Götzis
Für das nächste Kindergartenjahr gibt es noch freie Plätze. Gerne können Sie auch einen Termin zum Schnuppern ausmachen:
Informationen: Tel.: 05523-69165



 

 

 

Michael Hinterauer
Stüben 6
6850 Dornbirn
Österreich

michael@hinterauer.info
0043 664 123 1923