Zur Homepage hinterauer.info

N e u i g k e i t e n    M ä r z  2 0 1 0  

   

Im unteren Teil des Newsletters habe ich wieder alle Information aufgelistet 
die ich bekommen habe.
                                                                              Herzliche Grüße, Michael
     
PS: Gerne berichte ich auch über Veranstaltungen und Aktivitäten Anderer, 
wenn du einen Beitrag zu diesem Newsletter leisten kannst, dann sende mir 
entsprechende Information mit dem Hinweis "für den Newsletter". 
Wenn du dich persönlich vorstellen willst, dann sende mir Text und Bild !
Die Einschaltung im Newsletter ist GRATIS !

 

Einschaltungen sind unentgeltlich, Texte und Bilder unterliegen der Verantwortung des Einsenders.

 

           

Musik ...

Neben viel Arbeit habe ich nun auch wieder viel Freude mit der Musik. Zwei Bands mit denen ich in Bälde wieder wieder auf der Bühne sein werde.
Bereits im April das erste kleine Konzert mit

Mercy
im K&K in Lustenau

  

Etwas Statistik ...

Im Jahr 2009 haben 42.282 Interessierte (täglich 115) meine Homepages besucht und dabei über 150.000 Seiten angesehen.

Vielen Dank auch an dich für dein Interesse ! 

  

Ankündigung 2010

Vorträge in St. Arbogast
Im Frühling werde ich zwei Vorträge in St. Arbogast halten und darüber freue ich mich sehr !

FDH ist »out« – Essen mit Freude ist »in«
Kosten € 7,– / KAB-Mitglieder € 6,–
Anmeldung und Veranstalter KAB, T 05523/53147, Mo bis Fr 8 –12 Uhr oder vor Ort
Termin Mi 17. März, 19.30 Uhr

Kräuterkunde für den Alltag
Kosten € 7,– / KAB-Mitglieder € 6,–
Anmeldung und Veranstalter KAB, T 05523/53147, Mo bis Fr 8 –12 Uhr oder vor Ort
Termin Mi 21. April, 19.30 Uhr

Wenn du dich dafür interessierst, dann kannst du auch ein Mail an mich senden, dann nehme ich dich in die Liste auf:
michael@hinterauer.info

 

Fortlaufender Kräuterkurs
Im 2010 werde ich wieder die Kursreihe 
"60 Kräuter"
 
aufgeteilt in Frühlings-, Sommer- und Herbstkräuter durchführen. Zusätzlich mehrere Kreativkurse, angefangen von Kochen, Sirup herstellen bis hin zu Cremen,  Balsamen und Salben.
Weitere Details folgen auf: Termine

Wenn du dich dafür interessierst, dann sende mir 
bitte ein Mail, dann nehme ich dich in die Liste auf:
michael@hinterauer.info

  

Aktuelle Berichte

 
Baumschnitt mit DI Simone König

 

 

Yoga - Das Buch

Vielen Dank an Alle die sich als "Modell" zur Verfügung gestellt haben und noch stellen werden. Ich habe bereits über 15 Modelle und weit über 1000 Fotografien und an alle die ich noch nicht fotografiert habe - ich melde mich noch !
 
Im Moment rinnt mir die Zeit durch die Finger und ich vereinbare die Termine bis in den April hinein, vielleicht sogar bis Mai.
 
Die Fertigstellung des Buches wird wohl das ganze Jahr 2010 dauern ...
 
Die Homepage habe ich schon mit ein paar Neuerungen ergänzt.

 

Zur Yoga-Seite

 

 

  
Sind Bio-Produkte aus dem Supermarkt gut ?

Die Richtlinien sind für alle Hersteller die gleichen. Im "Supermarkt" erfüllen die Produkte zumindest die Richtlinien der EU-Bio-Verordnung, manche Hersteller erfüllen freiwillig weitere Richtlinien wie z.B. die der Bio-Austria oder Demeter.
Ein Bio-Laden unterstützt auch, aber nicht nur, die regionalen Produzenten, doch hinter jedem Bio-Laden steckt auch einer oder mehrere Großhändler die Einfluss auf die Produktpalette und Preisgestaltung nehmen. Ein Bio-Laden ohne Großhändler im Hintergrund ist heute nicht mehr machbar, da der Konsument in 1 Laden seinen Bedarf an Produkten decken will.

Wer mehr Bio will, der sollte sich auch in seiner Umgebung nach Bio-Landwirten umschauen und sich in den Supermärkten nach dem regionalen Bio-Angebot erkundigen.

Bio-Produkte im Supermarkt haben den Ruf weniger "Bio" zu sein, doch das ist nicht der Fall und auch gar nicht möglich. Bio ist Bio.
Gerne wird vergessen, dass auch ein Landwirt der im "Großen" Bio-Produkte und Rohstoffe herstellt dies tut um unsere Umwelt zu schonen und uns hochwertige Produkte zur Verfügung stellen will. 
Den Preisdruck spürt er ebenso, denn die Zeiten in denen ein Bio-Produkt erheblich teurer sein durfte sind vorbei.
Es gibt keinen Grund Bio-Produkte aus dem Supermarkt schlecht zu machen.

Warum ist Bio teurer ?
Die Hauptursache ist der geringere Ertrag, d.h. auf einem m2 oder auf einem Strauch oder einem Baum wachsen effektiv weniger Früchte oder Gemüse, da unter Anderem auf künstliche Wachstumsförderer verzichtet wird. Doch auch hier ist eine Umkehr zu beobachten, durch die natürlichere Pflege des Bodens wird der Boden immer gesünder (Bodenlebewesen) und sorgt so für eine bessere Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen und Vitalstoffen.
Zusätzlich ist die Erfahrung im Bio-Anbau seit Jahrzehnten gewachsen und es gibt laufend Erkenntnisse bezüglich natürlicher Schädlingsbekämpfung, Zwischensaaten die den Boden stärken und Symbiosen (Zusammenspiel der Natur).

Neugierig geworden ?

 

 

     

W e i t e r e   V e r a n s t a l t u n g e n   
u n d   N e u i g k e i t e n

 

     Gerne berichte ich auch über deine Veranstaltungen und Aktivitäten, 
wenn du einen Beitrag zu diesem Newsletter leisten kannst, 
dann sende mir entsprechende Information, 
Bild und Text mit Hinweis auf den Newsletter.

 

     

  

E.T. - SHIATSU
die Kunst des „Nicht-Berührens“

Japanische Akupressurmassage - diese uralte Methode aus Japan kann heutzutage durch 
die besondere Art der Berührungskommunikation als Möglichkeit verstanden werden, 
Krankheiten zu vermeiden und Lebensfreude und persönliches Wachstum zu fördern. 

Indem der Shiatsu-Praktizierende über sanften, tieferliegenden Druck 
den Fluss der Lebensenergie des Klienten anregt und so körperlich-seelische Themen 
individuell begleitet und über die Aktivierung der energetischen Potenziale der Meridiane und Chakras 
heilsame Entwicklungsprozesse ermöglicht..

Sie wird am bekleideten Körper auf dem Boden oder der Massage-Liege ausgeführt. 



Information und Terminvereinbarung
Sandra Bösch, Dipl. Shiatsu Praktikerin
Bachgasse 4, 6850 Dornbirn
Tel 0676/833 98 749
E-Mail boeschsandra@gmx.at
Homepage www.shiatsu-vlbg.at
  

   

    


Räucher-Workshop!!!

Alte Tradition – neu entdecken ! 

Räuchern mit heimischen Kräutern und Wurzeln! 
Ein spannender Workshop über die Geschichte des Räucherns mit praktischem Teil! 
 
Warum räuchern wir? 
Wie räuchern wir? 
Womit räuchern wir? 
Wie wirken diese Kräuter, Wurzeln und Harze? 
Was benötigen wir alles? 
Räuchern im Jahreskreis, etc. 

Individuell abgestimmte Räuchermischungen erhältlich!!!



Anmeldung aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich!
  

   



Das Feriendorf "Lilla Sverigebyn" 
("Das kleine Schwedendorf")

Unser mit viel Liebe zu einem Feriendomizil umgestaltete Dörfchen besteht aus drei ehemaligen 
typisch småländischen Bauernhöfen und liegt inmitten eines märchenhaften Waldes in der Nähe 
von Astrid Lindgrens Stadt Vimmerby. 

Fluss und See sind zu Fuss oder mit Auto zu erreichen und die gesamte Umgebung ist Natur, Abenteuer und Erholung pur! 

Den Namen "Lilla Sverigebyn" gaben wir unserem Dörfchen, weil es mit seinen roten Holzhäusern 
im altschwedischen Baustil so typisch für unser Land ist. Unsere Gäste können somit den Charme 
alter Zeiten geniessen ohne auf eine moderne Einrichtung verzichten zu müssen. 

Wir laden Sie ein, während Ihrer Ferien bei uns hautnah zu erleben, wie Mensch, Tiere und Natur 
friedlich und in Freiheit miteinander leben können, ganz in Astrid Lindgrens Sinn.

Nutzen Sie uns auch als erfahrene und engagierte Experten für Ihre Gruppenreise. 
Wir bieten fertige oder massgeschneiderte Reisepakete für Schulklassen aller Altersgruppen, 
Studentengruppen, Familien, Seniorengruppen, Arbeitsteams, Musikschulorchester, Kulturgruppen, Vereine aller Art.

Lernen auch Sie das spezielle schwedische Lebensgefühl kennen - nirgends geht das besser als im Kleinen Schwedendorf!

Unsere Infoseite: www.sverigebyn.se
  

   

 


 

 

 

   

  

  

 

   

  

 

  

 

Michael Hinterauer
Stüben 6
6850 Dornbirn
Österreich

michael@hinterauer.info
0043 664 123 1923