Vorherige Seite

Zurück zum Start

hinterauer.info

Ständeschau Bienenzuchtverein
Sulzberg

 
Als Mitglied des Bienenzuchtvereins Sulzberg war ich am Pfingstsonntag 24. Mai 2010 bei 
der Ständeschau von "Ferdl" - er ist Imker-Meister mit ca. 120 bis 130 Bienenvölkern 
und hat in den letzten beiden Jahren ordentlich in den Ausbau seiner Anlagen investiert.
  

Sehr schön gelegen sind diese Bienenstöcke.
Um die Bienen auch für Besucher sichtbar zu machen
wurden 3 Rahmen in einen Schaukasten gehängt.
 
In der Mitte die Königin mit ihrem Hofstaat.
  
Die Besucher und auch die Mitglieder trafen in kleinen Gruppen ein.
 Insgesamt waren ca. 40 Besucher vor Ort.
 
Mit wenigen Schritten waren wir beim Bienenhaus.
 
Ferdl erläutert die Lage des Bienenhauses, Vorteile und
auch die Nachteile. Wenn am Sulzberg der "Oschner" weht (ein
kalter Ostwind) dann haben die Bienen es hier eher schwer.
 
Gespannt hören ihm die Teilnehmer zu.
 
An diesem sonnigen Tag war einiges los ...
 
An der Kuppe des Hügels konnten wir auch die
wunderbare Aussicht geniessen.
 
Im Bienenhaus die Vorbereitungen zum Öffnen der
Bienenstöcke.
 
Hier ein Rahmen mit Weiselzellen zur Zucht.
 
Auch Fachleute hören interessiert zu.
 
Ferdl besitzt natürlich auch einen Brutkasten.
 
Anschließend geht es weiter in den "alten Hof."
 
Dort ist sein Lager mit Rahmen ...
 
... und Zargen. Die Winterzeit wurde genutzt
um Reserven zu schaffen.
 
Die Arbeitsstationen sind sehr professionell eingerichtet.
 
Ferdl hat sein eigenes Konzept von 
quadratischen Zargen in denen die Rähmchen in beide 
Richtungen gehängt werden können.
 
Tonnenweise "Sirup" als Bienenfutter.
 
Im Untergeschoss die gut eingerichtete 
Schreinerei.
 
Weiselzellen für Königinnen mit einem 
speziellen "Ferdl-Werkzeug" hergestellt.
 Ferdl ist einfache Arbeitsweise und Effizienz sehr wichtig,
deshalb ist er auch erfinderisch.
 
Ferdl gibt seine Erfahrung und seine Errungenschaften
gerne an Andere weiter.
 
Hier seine "Mega"-Bienenwachs-Dampfschmelze.
Nach der Honigernte werden alle Rahmen geschmolzen
und die Rahmen neu belegt.
 
Der kleine aber feine Hofladen mit Honig und 
anderen Bienenprodukten. Ferdl beliefert viele andere
Hofläden und auch "Sutterlüty".
 
Der niegel-nagel-neue Honigschleuderraum !
TippTopp ausgestattet.
 
Alles sehr sauber und nach neuesten Erkenntnissen 
eingerichtet.
 
Diese ist eine Waage, ausgestattet mit Messeinrichtung für 
Temperatur und Niederschlag. Diese Information kann
sich Ferdl automatisch von überall im Ländle auf seinen
Computer übertragen lassen und somit den 
Ertrag je Standort kontrollieren und entsprechend verlegen.
 
Zum Abschluss gab es Kuchen, Brötchen, 
Saft und Bier !
 
Ich denke einige Besucher blieben noch bis in den 
Abend hinein.
:) 
Günther Huber mein Bienengötte, mit ihm zusammen
ist es mir gelungen mein Bienenvolk bislang erfolgreich
ins 2010 zu bringen. 
Auch Heuer kann ich nicht damit rechnen Honig zu entnehmen,
doch das ist nicht mein Ziel - ich möchte einfach 
Bienen für meinen Kräutergarten haben.