Seite 1   Seite 2   Seite 3   Seite 4   Seite 5   Seite 6   Seite 7   Seite 8
Vorherige Seite

Zurück zum Start

hinterauer.info

Johanni in Buchboden im Großen Walsertal 2008

In der Mitte der Woche erhielt ich überraschend einen Anruf von Susanne Türtscher und gleichzeitig die Einladung das Johanniwochenende im großen Walsertal zu verbringen. Susanne ist die Obfrau und Gründerin der "Alchemilla Kräuterfrauen".
Mein Terminkalender stimmte zu und so machte ich mich am Freitag auf den Weg nach Buchboden.
Geplant war der Start in Buchboden im mystischen Kräutergarten von Susanne, anschliessend die Fahrt mit Auto auf das Maisäß, dort am Abend das Johannifeuer. Am nächsten Tag geht es in der Früh als Wanderung auf die Alpe zum Sonnenaufgang mit Frühstück. Anschliessend das Sammeln von Quendel und die Herstellung einer Tinktur. Rückkehr wieder zu Fuß. So war ich neugierig wie sich das große Walsertal und die ursprüngliche Gegend des Biosphärenpark großes Walsertal mir zeigen wird. 

Die Gruppe bestand aus 10 Teilnehmern und leider dachte ich recht selten daran auch ein Foto von dem zu machen das ich erlebte.

Susanne Türtscher ist Bäuerin, Gründerin der Alchemilla Kräuterfrauen, ist kreativ in ihrer "Crescenda" Kräuterwerkstatt und zudem Mutter von 5 Mädchen im Alter von 13 bis 21 Jahren. Sie ist sehr aktiv und gestaltet über das Jahr verteilt verschiedene Kurse, so auch den Zyklus "Kräuter im Wandel des Jahres" mit den jeweiligen Lostagen. 

Der gesamte Zyklus dauert 1 1/2 Jahre, es ist aber möglich jederzeit auch an einzelnen Lostagen teilzunehmen. Weitere Information bekommt ihr gerne direkt von Susanne.

 

Kurstermine

 Kräuterkurse, Wanderungen, Kräuter-Shop !

 

 

Susanne Türtscher

Das Walsertal

Im Eingang zum großen Walsertal. Das Tal ist recht breit, allerdings hat es keinen echten Talboden, sondern ist spitz, ist geprägt von Hängen zu beiden Seiten. Die Bewirtschftung der Hänge war und ist sehr arbeitsintensiv und auch heute noch zum Teil händisch.

Im 14. Jahrhundert wurde das Tal von den Walsern aus dem heutigen Wallis in der Schweiz besiedelt.

Brunnenbauer

Auf dem Weg ans Ende des Walsertals, nach Buchboden, sah ich an der Strasse einen Mann diesen Brunnen bauen. Er ist auch einer der wenigen die noch das "Klangholz" herstellen. Dies sind Schindeln (dünne Bretter) die beim Bau von Musikinstrumenten Verwendung finden.

Biosphärenpark

Weitere Information findest du hier: 

www.grosseswalsertal.at/

 

Treffpunkt Buchboden

Angekommen in Buchboden ist die Gruppe der Teilnehmer leicht zu finden. Rucksäcke, Proviant ...

Haus Türtscher

Im "Mystischen Kräutergarten" von Susanne lernen wir uns kennen und alle können ihre Erwartungen, Vorstellungen und Wünsche mitteilen.

Rosengarten

Susanne hat sich zwei Kräuter zum Thema des Wochenendes vorgenommen: Die Rose und der Quendel

Ihr Rosengarten ist geprägt von Wildrosen die jetzt im Juni 100te Blüten tragen.

Als Getränk zur Begrüßung offeriert sie uns ein "Rosensorbet".
Begrüssungtisch zum Umtrunk.
Johannistab

Sogar zum Rühren verwendet sie einen eigens gefertigen Stab aus Grundelrebe, Holunderblüten und Rosenblüten.

Rosenkugeln

Dies ist eine Schoko-Rosenkugel, gemacht mit weißer Schokolade, Mandeln, Trüffelfüllung und dekoriert mit Rosenblüten.

  Seite 1   Seite 2   Seite 3   Seite 4   Seite 5   Seite 6   Seite 7   Seite 8