Geografisches Informationssystem
Bodenkartierung und Bodenwertigkeit

hinterauer.info


Zurück zum Start

Die Möglichkeiten der Technik sind immer wieder faszinierend !

Für Österreich gibt es schon seit längerem eine Zusatzinformation zum GIS (geografisches Informations-System). Mit Überblendungen zur Luftbild-Aufnahme erhält man eine Reihe von Zusatzinformation.

 

 
GIS
Geografisches Informations-System

http://geoinfo.lebensministerium.at/
© BMLFUW 1998

 

Über dieses System möchte ich gerne in kurzer Form berichten.

© BMLFUW 1998

Beispiel "Fallenberg / Stüben"
Bodentyp 
"Braunerde" - Darstellung ockerfarben
"Gley" - Darstellung hellblau

 

Über das GIS kann der Flächenabschnitt mit den gewohnten Werkzeugen ausgewählt werden (Zoom, Markierung des Bereiches, etc.). Danach ist die Auswahl der Information in der linken Randspalte möglich.

Zusätzlich kann eine farbliche und auch mit Zahlen versehene Legende eingeblendet werden.
Damit ist rasch eine Übersicht gegeben und bei weiterem Zoom auch Detailinformation bis hin zum eigenen Grundstück.

Diese Information ist für jeden der mit dem Boden, mit der Erde, arbeitet sehr wertvoll. Die Roten Punkte sind die Messstellen an denen die Information erhoben und festgelegt wurde. 
Wie die Abgrenzungen der Bereiche festgelegt wurden ist nicht eruierbar (ohne Nachfrage), doch ich gehe davon aus, dass die Kartierungen von Fachleuten gemacht wurden die auch von der Oberfläche Rückschlüsse auf veränderte Bodenverhältnisse nehmen können.

Alles in Allem eine sehr wertvolle Information !

Hier eine Auflistung der Information die erhältlich ist:

  • Erscheinungsjahr

  • Bodenformen mit Profilstellen

  • Bodentyp (siehe Beispiel oben)

  • Bodentypengruppe

  • Gründigkeit

  • Wasserverhältnisse

  • Durchlässigkeit

  • Humusform

  • Humusgehalt

  • Kalkgehalt

  • Bodenreaktion

  • Wertigkeit Ackerland

  • Wertigkeit Grünland

  • Bodenerosion (BAW)

  • Nutzbare Feldkapazität (BAW)

  • Probenahmestellen (BAW)