Zurück   

hinterauer.info

Bio Detektive ?!
 

Mai 2010

 

  Zurück

  

"So gut wie Bio" ?! 

Bio Produkte und auch Bio-Rohstoffe unterliegen mindestens 1 x jährlich einer Kontrolle. In dieser jährlichen Bio-Zertifizierung werden alle Eingänge und Ausgänge, die Herstellung und die Verarbeitung überprüft und mit den Vorgaben der Bio-Richtlinien verglichen. Alle Bezugsquellen (z.B. für Rohstoffe) müssen offen gelegt werden, auch die Bio-Zertifikate der Hersteller als auch der Lieferanten müssen vorgelegt werden.
Bei der Herstellung von landwirtschaftlichen Produkten muss der Nachweis für den Bezug von Saatgut, Erde und Hilfsmitteln offen gelegt werden.
 
Dabei ist zu beachten:
Der Kontrolleur kontrolliert, doch viel wichtiger ist die Tatsache dass der Hersteller beweisen muss, dass seine Produkte Bio-Produkte sind und die Richtlinien erfüllen.
Dies ist eine Umkehr der Beweislast, d.h. der Kontrolleur ist nicht in der Rolle eines Detektivs, sondern der Hersteller ist in der Rolle der Beweiserbringung für alle seine Produkte und Rohstoffe - lückenlos !

Für den Konsumenten ist es wichtig darauf zu achten, dass die Produkte die er als Bio-Produkte kauft auch eine entsprechende Prüfnummer besitzen. Um Bio-Produkte in der EU einheitlich erkennbar zu machen sind im Jahr 2010 neue Kennzeichnungspflichten festgelegt worden.
Mehr dazu im nächsten Newsletter.

 

  Zurück