Startseite | Credits | Impressum

Omega-3 (mehrf.)

Ungesättigte essentielle Fettsäuren wurden früher sogar als Vitamin-F bezeichnet. Essentiell heißt lebensnotwendig, da der Körper diese nicht selber produzieren kann und wir diese somit über unsere Nahrung zuführen müssen.

In früheren Zeiten waren Fische die wichtigsten Lieferanten von Omega-3 obwohl diese nur einen geringen %-Satz enthalten z.B. Thunfisch 0.7 %, Lachs obwohl Spitzenreiter lediglich 1.8 %. Omega-3 aus Fisch kann von unserem Körper sehr effizient aufgenommen und umgesetzt werden, allerdings enthalten Fische auch Schwermetalle womit die maximale Menge wiederum im normalen Rahmen bleiben sollte.

Die meisten Menschen führen zu wenig Omega-3 Fettsäuren zu (siehe auch Omega-6) und zu viele Omega-6, dadurch fehlen dem Omega-3 die Enzyme zur Umwandlung im Körper da diese bereits für die Übermenge von Omega-6 verbraucht werden. Vitamin- und Mineralienmangel sowie Stress können die Umwandlung verlangsamen. Hingegen können Vitamin B und C, Magnesium und Zink diese Enzyme aktivieren. Auch die Vitamine und Mineralien sollten in möglichst natürlicher Form zugeführt werden.

Liste der Omega-3 Fettsäuren

Dies sind:
Hexadecatriensäure, Alpha-Linolensäure, Stearidonsäure, Eicosatriensäure, Eicosatetraensäure, Eicosapentaensäure, Heneicosapentaensäure, Docosapentaensäure, Docosahexaensäure, Tetracosapentaensäure, Tetracosahexaensäure

  Kalt gepresste Öle in Bio-Qualität vom Stübener Kräutergarten